24 Stunden in der Feuerwehr - Jugendfeuerwehr Aresing

1. Juli 2022
NEWS Inspektion
24 Stunden in der Feuerwehr - Jugendfeuerwehr Aresing - Vier Einsätze musste die Jugendfeuerwehr Aresing bei ihrem Berufsfeuerwehrtag abarbeiten

Aresing – Bei der 24 Stunden Übung der Jugendfeuerwehr Aresing gab es sehr viel Action und Spaß für die Jugendlichen.
Am Samstag um 16:00 Uhr startete der Tag für die Jugendlichen mit der Einteilung der Fahrzeuge. Gegen 16:45 kam dann die erste Alamierung „Brand Bauhof in Aresing, eine Person vermisst“. Die Jugendlichen rannten zu ihrer Einsatzkleidung und besetzten die Fahrzeuge. Am Bauhof angekommen wurde sofort ein Erstangriff über den Fahrzeugtank begonnen parallel wurde eine Wasserversorgung von der Weilach aufgebaut. Zur Unterstützung der Aresinger Jugendlichen kam die Jugendfeuerwehr aus Weilenbach und die Drehleiter aus Schrobenhausen. Die Weilenbacher bauten eine zweite Wasserversorgung von der Weilach auf um die Drehleiter aus Schrobenhausen zu versorgen. Nach gut 40 min hieß es dann Wasser halt und Übung beendet. Zum krönenden Abschluss der Übung durften alle Jugendlichen aus Aresing und Weilenbach mit der Drehleiter den Blick über Aresing genießen. Danach wurde gemeinsam gegrillt und ein kleiner Pool am Feuerwehrhaus wurde zur Abfrischung genutzt.
Der Zweite Alarm war um 23:00 Uhr. Hier hieß es „Brand eines Holzstapels am Freizeitgelände“ mit 6 C-Rohren im Einsatz wurde der Brand gelöscht. Danach wurden die Fahrzeuge Einsatzklar gemacht und anschließend ging es ins Bett.       
Kaum eingeschlafen der nächste Einsatz um 05:20 Uhr wurde die Jugendfeuerwehr zu einem gestürzten Fahrradfahrer in unwegsamen Gelände alarmiert. Dieser war so stark gestürzt, dass die Jugendlichen mit schwerem Gerät ihn befreien und über Leitern einen Abhang hinaufziehen mussten. Am Gerätehaus angekommen gab es dann Frühstück. Nach dem Frühstück wurden dann die Fahrzeuge gereinigt und Schläuche gewaschen. Der letzte Einsatz war dann um 10:00 Uhr. Ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Am Einsatzort angekommen wurde eine Verkehrsabsicherung erstellt und die Gerätschaften Für die Technische Rettung vorbereitet. Zuerst wurde ein Zugang zum Patienten über die Fahrer Türe erstellt.     Im Nachgang wurde das Fahrzeugdach entfernt um eine Schonende Rettung durchzuführen. Nach erfolgreicher Rettung ging es zurück zum Feuerwehrhaus, wo gemeinsam gekocht wurde. Am Nachmittag wurde das schöne Wetter genutzt und eine große Wasserschlacht gemacht. Die 24 Stunden waren sehr lustig und ereignisreich trotz Anstrengung bei den Einsätzen und Schlafmangel

Bericht und Bilder: Feuerwehr Aresing