Jugend

Stand: 31.12.2018

Verantwortlicher: KBM Jürgen Schreier, E-Mail: KBM-Jugend@Feuerwehr-NDSOB.de

Zum Ende des Jahres 2018 ist die Mitgliederzahl im Landkreis gestiegen, da in Oberhausen viele Jugendliche dazugekommen sind. Nimmt man aber die 36 Jugendlichen dazu, die in Feuerwehren aktiv mitmachen, bei denen offiziell keine Jugendgruppe gemeldet ist, haben wir wieder die Mitgliederzahl von über 500 erreicht.

Letztes Jahr legten wieder 36 Feuerwehranwärter das Bayerische Jugendleistungsabzeichen ab. Die Jugendlichen aus 5 versch. Feuerwehren nahmen daran mit großem Erfolg teil. Im Jahr 2019 könnten wir fast an die 100 Teilnehmer rankommen. Im September sind hier noch sehr viele Abnahmen geplant.

Die Jugendflamme konnte im Jahr 2018 53x in den Stufen 1 und 2 durchgeführt werden. Heuer wurden bisher in Gachenbach die ersten beiden Stufen abgelegt, drei weitere Abnahmetermine folgen noch dieses Jahr im Landkreis. Bereits ab 12 Jahren ist eine Teilnahme möglich, in der keine Gruppenstärke Voraussetzung ist.

Den Wissenstest 2018 legten insgesamt 237 Jugendliche mit großem Erfolg ab. Darunter waren Jugendliche aus 24 verschiedenen Jugendfeuerwehren mit dabei. Als Thema war Fahrzeugkunde an der Reihe. Diese Rekordbeteiligung zeigte wiederum die Wichtigkeit dieses Themas. Für heuer steht Erste Hilfe auf dem Plan. Erstmals wird heuer ein 4. Standort in Straß mit angeboten, um die steigende Zahl an Abnahmen terminlich unterzubringen.

 

Am 20. und 21. Juli fand in Rennertshofen der mittlerweile 12. Kreisjugendfeuerwehrtag statt. Mit einer Rekord-Teilnehmerzahl von 145 Jugendlichen konnten erstmals 20 Jugendgruppen ihr Können bei Spiel und Spaß unter Beweis stellen, und trugen somit bei, dass dieses Wochenende wieder einmal als „das Highlight“ im 2jährigen Rhythmus betrachtet werden kann.

Folgende Jugendgruppen nahmen dieses Jahr teil. Bertoldsheim, Ehekirchen-Mühlried, Karlskron, Langenmosen, Oppurg (SOK), Ranis (SOK), Rennertshofen, Rohrenfels, Schrobenhausen 1, Schrobenhausen 2, Stepperg, Straß-Moos 1, Straß-Moos 2, Tanna (SOK), Unterhausen, Unterstall-Bergheim, Wagenhofen-Ballersdorf, Waidhofen 1 und Waidhofen 2 und Wernburg (SOK). Nach der Eröffnung am Samstagmittag durch Landrat Peter von der Grün und 1. Bürgermeister Georg Hirschbeck konnte der Orientierungsmarsch durch den Markt starten, wo den Jugendlichen an 10 verschiedenen Stationen einiges abverlangt wurde, sowie viele Fragen durch den Nachwuchs beantwortet werden mussten.

Beim ökumenischen Gottesdienst am Abend konnte die Geistlichkeit weit über 200 Feuerwehrler in der Kirche willkommen heißen. Die Gestaltung des Gottesdienstes wurde durch eine Lesung sowie durch Fürbitten selbst mitgestaltet. Das Abendessen im Anschluss machte Lust darauf, den Abend in der Turnhalle bei fetziger Musik zu beenden, oder sich einfach am Zeltplatz zu unterhalten, eine Runde Fußball oder Beachvolleyball zu spielen und den lauen Sommerabend zu genießen.

Am Sonntag waren Spiele ohne Grenzen angesagt, ehe am Nachmittag die Flugplatzfeuerwehr Neuburg-Zell ihre Leistungsfähigkeit mit einem Flugfeldlöschfahrzeug bei einem angenommenen Flächenbrand unter Beweis stellte. Davor konnte uns die Diensthundestaffel zeigen, wie Hunde bei der Polizei eingesetzt werden. Bei der anschließenden Siegerehrung holte sich die Mannschaft aus Rennertshofen den Sieg, gefolgt von Wagenhofen-Ballersdorf und Schrobenhausen 1. Die Pokale wurden von Kreisbrandrat Stefan Kreitmeier und den Kreisjugendfeuerwehrwarten Jürgen Schreier und Christian Haas an die Mannschaften übereicht. Unsere Gäste aus dem Saale-Orla-Kreis nahmen heuer erstmals mit insgesamt 4 Mannschaften teil. Eine große Delegation begleitete die Jugendlichen aus unserem Partnerlandkreis. Nächstes Jahr wurde uns wieder eine Einladung für das Kreiszeltlager im Saale-Orla-Kreis ausgesprochen, bei der die Partnerschaft beider Landkreise gepflegt wird.

Der Dank geht an die vielen Helfer aus Rennertshofen, die alle zu einer gelungenen Veranstaltung beitragen konnten.

Außerdem unternahmen wieder viele Jugendwarte mit ihren Jugendlichen gemeinsame Ausflüge, um sich auch außerhalb des normalen Übungsbetriebes zu treffen und innerhalb der Gruppe viel Spaß und gute Laune zu haben.

Bericht: Jürgen Schreier / Christian Haas, Kreisjugendleitung

Stand: 23.07.2019

 
   

Kreisbrandrat KBR

   
   

Kreisjugendwart

   

Kreisbrandinspektor Nord

 

Kreisbrandinspektor Mitte

 

Kreisbrandinspektor Süd

         

KBM

Bereich 1

 

KBM

Bereich 2

 

KBM

Bereich 3

 

KBM

Bereich 4

 

KBM

Bereich 5

 

KBM

Bereich 6

 

KBM

Bereich 7

                         

Ammerfeld

Bertoldsheim

Ellenbrunn

Emskeim

Erlbach

Hatzenhofen

Hütting

Mauern

Rennertshofen

Riedensheim

Rohrbach

Stepperg

Trugenhofen

 

 

Neuburg/Donau

Attenfeld

Bergen

Bergheim

Bittenbrunn

Bruck

Feldkirchen

Gietlhausen

Heinrichsheim

Joshofen

Marienheim

Ried-Hesselohe

Unterstall

Zell

 

Burgheim

Dezenacker

Illdorf

Kunding

Leidling

Oberhausen

Ortlfing

Rohrenfels

Sinning

Straß-Moos

Unterhausen

Wagenhofen-

Ballersdorf

Wengen

 

Ambach

Bonsal

Buch/Holzkirchen

Dinkelshausen

Ehekirchen

Fernmittenhausen

Haselbach

Hollenbach

Schönesberg

Seiboldsdorf

Walda

Weidorf

 

Grasheim

Karlshuld

Klingsmoos

Lichtenau

Ludwigsmoos

Obermaxfeld

Untermaxfeld

Weichering

 

Schrobenhausen

Adelshausen

Berg im Gau

Brunnen

Edelshausen

Hohenried

Hörzhausen

Langenmosen

Mühlried

Pobenhausen

Sandizell

Karlskron

 

Aresing

Gachenbach

Oberlauterbach

Peutenhausen

Rettenbach

Waidhofen

Wangen

Weilach

Weilenbach

 

Fettdruck = Jugendfeuerwehr vorhanden